RSS-Feed

Spannendes & Humorvolles mit Herman Koch in Leipzig

Veröffentlicht am
Hermann Koch in Leipzig

Hermann Koch in Leipzig

Bevor die nächste Buchmesse startet, möchte ich noch schnell ein, zwei Beiträge zur letzten Leipziger Buchmesse einstellen. Entschuldigt, dass es so lange gedauert hat – auch dafür, dass es hier länger ruhig war. Es freut mich sehr, dass treue LeserInnen immer wieder nachgefragt haben. Das spornt auch in stressigen Zeiten an. DANKE!

Mit Herman Koch möchte man eigentlich einen ganzen Abend bei einem guten Glas Wein (wenn ich denn Wein besonders gern trinken würde) zusammensitzen und schwatzen. Nur mal um dieses Klischee zu bedienen.

Ich erlebte mit dem niederländischen Schriftsteller einen ausgesprochenen humorvollen Abend. Mit seinem letzten Roman „Angerichtet“ sorgte er schon 2009 für Furore. Ich war gespannt auf sein neuestes Werk „Sommerhaus mit Swimmingpool“, das er zur Leipziger Buchmesse in der Nato vorstellte. Amüsant war schon der Einstieg zur Veranstaltung. Sein Verleger fragte das Publikum, ob einer der Gäste die Originalausgabe auf Niederländisch dabei hätte. Es wäre wohl schon Tradition bei Herrn Koch, dass er diese des öfteren vergesse – immerhin das 5. Mal! Selbstverständlich gab es eine der gesuchten Ausgabe im Saal.

Hermann Koch: Sommerhaus mit Swimmingpool

Hermann Koch: Sommerhaus mit Swimmingpool

Die deutschen Passagen wurden von Schauspieler Johannes Steck, bekannt aus „In aller Freundschaft“ gelesen. Mit seiner stimmlichem Leistung hat er dieses Jahr den HörKules Publikumspreis gewonnen. Zurecht, denn seine Stimme ist nicht nur wunderbar angenehm, sondern auch sehr vielschichtig. Köstlich, dass auch er beim Vorlesen immer wieder lachen musste. „Sommerhaus mit Swimmingpool“ hat neben vielen spannenden Momente eben auch jede Menge humorvolle Einlagen – jedenfalls nach Aussage des Autors und wie ich an diesem Abend auch mehrmals feststellen konnte.
Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist Hausarzt Marc Schlosser, der uns gleich zum Beginn des Romans an seinen weitschweifigen Gedanken während einer Untersuchung teilhaben lässt – Lachen vorprogrammiert! Eigentlich wollte Herman Koch seinen Roman „Der Hausarzt“ nennen, da aber der Swimmingpool eine zentrale Rolle spielt, entschied er sich für den aktuellen Titel. Jener Marc Schlosser muss also vor der Ärztekammer Rede und Antwort stehen, da einer seiner Patienten, ein bekannter Schauspielspieler, verstorben ist. Einen Kunstfehler nimmt man an. Ob es nachdem dem gemeinsamen Urlaub der beiden Familien in Frankreich wirklich nur ein Kunstfehler war und welche Rolle der Simmingpool spielt, lässt sich wohl nur mit einer baldigen Lektüre klären.

Advertisements

»

  1. Liebe buechermaniac,

    vielen Dank für deine netten Worte. Es gibt Zeiten und Phasen, da hat man einfach nicht den Kopf frei. Hoffe, dass sich das bald ändert und ich bei dir auch mal wieder vorbeischauen kann. Herrn Koch kann ich dir wirklich nur empfehlen.
    Liebe Grüße
    Bücherliebhaberin

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Schön, dass du dich wieder einmal zu Wort meldest, liebe Bücherliebhaberin. Ich hab mir schon Gedanken gemacht, was wohl los sein mag. Von Herman Koch habe ich noch keinen Roman gelesen, wurde aber auf ihn aufmerksam auf einem anderen Blog, ich weiss jetzt aber nur nicht mehr bei wem. Gemäss der Rezension hörte sich die Geschichte sehr speziell und witzig an.
    Und die Lesung scheint auch so gewesen zu sein.

    LG buechermaniac

    Gefällt mir

    Antwort

Und was sagst du dazu ...?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: