RSS-Feed

LongListLesen 2014|Feridun Zaimoglu: Isabel

Veröffentlicht am

Feridun Zaimoglu ist wahrlich kein Unbekannter in Deutschland. Vor allem mit seinem belletristischen Werk hat er sich in der deutschen Literatur einen Namen gemacht, mit seinen Beiträgen zu tagespolitischen Themen aber auch polarisiert. Ganz aktuell schreibt er mit anderen Schriftstellern für den Blog der Zeit: Freitext – Feld für literarisches Denken. Dort heißt es, dass Zaimoglu kein Internet besitzt und die Merkwürdigkeiten, die ihm im Alltag begegnen per Fax schickt. Irgendwie sympathisch.

Feridun Zaimoglu_IsabelMadeleine vom Blog buchlingreport hatte sich u.a. aufgrund eines Fernsehinterviews mit Zaimoglu für dieses Buch beworben und ich werde das Gefühl nicht los, dass die Rezensenten der letzten Bücher, die ich im Rahmen von LongListLesen 2014 hier vorgestellt habe, zunächst Probleme vor allem mit der Sprache und dem eigensinnigen Schreibstil der Autoren hatten. Um so erfreulicher, dass sich dies während der Lektüre änderte – auch bei Madeleine:

Zaimoglus Sprachstil war nach den ersten paar Seiten für mich etwas gewöhnungsbedürftig: Harte, stakkatoartige, verkürzte Sätze. Bildreiche Wortwahl. Je weiter sich die Geschichte jedoch entfaltet hat, ergaben die Sätze für mich ein gutes Rhythmusgefühl und ich kam in den richtigen Lese-Flow. Zum Schluss war ich ganz begeistert von der Sprache, viele Metapher und Bilder haben mich zum Schmunzeln gebracht. Vor allem fand ich sie einfallsreich und originell. Ich kann mich nicht erinnern, sie schon mal irgendwo anders gelesen oder gehört zu haben. Allein wegen der ungewöhnlichen (im positiven Sinne) Sprache, würde ich Isabel gern ein zweites Mal lesen.

Dreh- und Angelpunkt der Gesichte ist ganz klar Isabel. Sie ist Model und Schauspielerin und hat keinen große Erwartungen an das Leben

[…] pflegt jetzt aber einen heruntergekommenen, verwahrlosten Lebensstil. Zu Beginn der Handlung zieht sie bei ihrem Exfreund aus. Täglich streift sie mit ihrer Hündin durch die Straßen und holt sich Essen und Kleidung bei Wohltätigkeitseinrichtungen. Sie bewegt sich am Existenzminimum und scheint keinen Antrieb zu verspüren, ihre Lage zu ändern. Auch von Männern hat sie die Nase voll. Sie lässt sich treiben. Anfangs habe ich mich gefragt, wo die Geschichte hinführen soll.

Doch dann taucht der Soldat Marcus auf und fragt nach Isabels Freundin Juliette. Marcus war mal mit Juliette zusammen, doch sie hat ihn abserviert und sich mittlerweile umgebracht, nachdem sie ein Kind von Marcus zur Welt gebracht hatte. Marcus will wissen, warum und wo dieses Kind ist. Juliettes Mutter Christine ist Marcus und Isabel keine Hilfe. Plötzlich ist Christine tot. Welche Rolle spielt ihr Sohn Patrick dabei, der Isabel auflauert und sie erpresst? Er ist eine fiese, fiese Gestalt. Und auf einmal ist die Spannung da und fesselt einen. Außerdem entwickelt sich die zwischenmenschliche Beziehung zwischen Isabel und Marcus. Er will ihr helfen, sie will ihm helfen, aber sie will sich nichts von ihm vorschreiben lassen. Sie streiten und lieben sich im Wechsel. Ob er der richtige ist für Isabel? Darum geht es letztendlich gar nicht.

Madeleines Feststellung: Wir sind hier ja nicht in einer 0-8-15-Liebesschnulze gefiel mir besonders gut. Isabel ist eines der wenigen Titel der Longlist, der mich interessiert und den ich zu einem geeigneten Zeitpunkt sicher auch lesen werde. Bis dahin begnüge ich mich mit Madeleins Fazit und bin mir sicher, dass auch ein Zaimoglu mit diesem Urteil durchaus leben kann:

Isabel ist ein emotional geladener Roman, aber auf eine raue, schonungslose und trostlose Art. Dieser ganze andere, eigene Blickwinkel hat mir gefallen.
__________________
Feridun Zaimoglu: Isabel
Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014
Advertisements

Und was sagst du dazu ...?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: