RSS-Feed

Ich schreibe wie …

Veröffentlicht am

Seit mehr als zwei Jahren führe ich nun dieses Blog und immer wieder komme ich an einen Punkt, an dem ich mich frage: Was mache ich eigentlich hier? Schreibe über meine Leseerfahrungen und meine Leidenschaft, die Bücher aber wen interessiert es eigentlich? Verstehen meine Leser, was ich Ihnen mitteilen möchte und gefällt Ihnen meine Art zu schreiben?

Nun habe ich per Zufall bei F.A.Z. Online zumindest eine Antwort auf eine meiner Fagen gefunden. Dort findet man ein ganz spezielles Programm, das den individuellen Schreibstil auswertet und diesen mit schreibenden Legenden wie Goethe, Bachmann oder Kafka vergleicht.

Ich war natürlich neugierig und habe sofort den Test gemacht. Um so genau wie möglich zu sein, habe ich gleich zwei meiner Beiträge dort eingeben. Nun was denkt ihr? Was kam heraus?

Köstlich! und irgendwie beruhigend ;)
Würde gern wissen, wie euer Ergebnis aussieht.

Advertisements

»

  1. Liebe Nora,

    wie Recht du hast! Aber keine Sorge du hättest ja eine Gelegenheit. Der 13. ist nicht allzu lang her ;) Der Titel klingt auf jeden Fall spannend.

    Liebe Grüße an die Gleichgesinnte!!!

    Gefällt mir

    Antwort
  2. was für ein tolles Programm!!! Da siehst Du mal, wieviel wir dann doch gemeinsam haben – ich arbeite wie er und Du schreibst wie er…Vielleicht hätte ich Dir damals von Yalom eher: „Was Hemingway von Freud hätte lernen können“ schenken sollen??? Nora

    Gefällt mir

    Antwort

Und was sagst du dazu ...?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: